Salmundo

Christian Piekert von Salmundo ist “Der Spezialist“ in Deutschland, wenn es um Salze geht. Darüber hinaus hat sein Unternehmen aber auch schon über ein Jahrzehnt lang Schwarzen Knoblauch im Sortiment. Somit war Herr Piekert einer der Pioniere was den Gebrauch und Verkauf dieser aromatischen Zutat, die ihren Ursprung in Asien hat angeht.

Salmundo vertreibt den Schwarzen Knoblauch sowohl in Knollen-Form, lose ungeschälte wie geschälte Knoblauchzehen in unterschiedlichen Portionsgrößen, als Paste sowie in Form von Allioli aromatisiert mit schwarzem Knoblauch.

Bei dem ungeschälten Schwarzen Knoblauch in der Knolle handelt es sich um spanischen – genauer gesagt kommt dieser aus der Stadt Las Pedroñeras in der Provinz Cuenca. Hier sind einige namhafte spanische Produzenten angesiedelt die ihren “Ajo Negro“ produzieren und weltweit vertreiben – darunter auch die Familia Suárez.

Die ungeschälten & geschälten losen schwarze Knoblauchzehen des Labels “Egarak“ stammt allesamt aus Asien – genauer gesagt aus Südkorea. Sie entsprechen von ihrer Beschaffenheit und ihrem Geschmack am nächsten dem was in Sachen schwarzer Knoblauch dort in der Küche Verwendung findet.

Die Schwarzen Knoblauch Sorten von Salmundo zeichnete sich aus durch

Der ungeschälte Schwarzen Knoblauch aus der Knolle

Aussehen
Gleichmäßig hellbraune Knolle, tiefschwarze Knoblauchzehen

Geruch
Zartes, süßliches Aroma

Konsistenz
Mittelfest, geschmeidig, mit festerem Inneren, trocken im Griff, färben nur leicht ab

Geschmack
Sehr ausgewogene, leichte & fruchtige Süße mit einem deutlichen wahrnehmbaren Knoblauch-Aroma

Verwendung
Geeignet sowohl für das Spicken, als auch für die Herstellung von Infusionen
Gut für die Verarbeitung in Knoblauchbutter & Pasten
Ideal zum direkten Verzehr und dem Veredeln von Speisen direkt vor dem Servieren (Würfel & Scheibchen)

Die geschälten Zehen des “Egarak“

Aussehen
Tiefbraune bis schwarze Knoblauchzehen verschiedener Größe

Geruch
Leicht rauchiger & ätherischerer Duft

Konsistenz
Mittelfest, bedingt formbar, klebrig im Griff, färben mittelstark ab

Geschmack
Eine verhaltene fruchtig Note, etwas rauchig im Abgang, kaum wahrnehmbares Knoblauch-Aroma

Verwendung
Für das Spicken ideal
Für Nachspeisen auf Grund der geringen Süße und des rauchigen Aromas aus unserer Sicht nur bedingt verwendbar
Geeignet zum Veredeln von Speisen direkt vor dem Servieren (Würfel & Scheibchen)

Sowohl der ungeschälte Schwarze Knoblauch aus Las Pedroñeras, als auch der Egarak sind vollends naturbelassen ohne Konservierungsstoffe oder Zusätze.

Auch wenn überall davon die Rede ist, dass es sich beim Schwarzem Knoblauch um ein fermentiertes Produkt handelt, wies mich Herr Piekert darauf hin, dass es sich im Grunde eher um die Maillard-Reaktion handele, die den Knoblauch seine Farbe verleiht. Mehr hierzu findet sich unter https://de.wikipedia.org/wiki/Maillard-Reaktion

Angebote, Informationen und Rezepte zum Schwarze Knoblauch werden von Salmundo unter den folgenden URLs bereitgestellt:

 

Rezepte mit Schwarzem Knoblauch

Wir haben einige Rezepte mit schwarzem Knoblauch für Euch getestet, diese findet Ihr unter dem Menüpunkt @erikskitchen in der Rubrik Rezepte.

  • Hirschkeule gespickt mit Schwarzem Knoblauch, Champignons & Wurzelgemüse
  • Miesmuscheln in Tomaten-Weißwein Sud mit Schwarzem Knoblauch
  • Putenschlegel gespickt mit Schwarzem Knoblauch und beschwipsten Champignons
  • Penne Nere Rigate
  • Schwarze Knoblauchbutter – ein echter Eyecatcher

Schreibe einen Kommentar