Archiv für den Monat: September 2019

Tampopo – oder wie ich meine Liebe zur Nudelsuppe entdeckte

Hallo liebe Leser,

Habt ihr jemals den Film “ Tampopo“ gesehen – bei mir war das der Moment indem ich meine Liebe zur Nudelsuppe entdeckte”. Heute möchte ich Euch erzählen wie es bei mir damit angefangen hat, das ich mich speziell für Nudelsuppen und Straßen-Küchen interessiere und warum ich es liebe meine Erfahrungen mit Euch zu teilen.

Um meine Leidenschaft zu verstehen muss ich etwas ausholen, denn bereits als Kind habe ich mich sehr für Essen interessiert – mit 8 habe ich begonnen selber zu kochen und Gerichte für mich auszuprobieren und weiter zu entwickeln – nicht immer war alles ein geschmacklicher Erfolg, aber ich konnte stets aus meinen Fehlern lernen und es kam einiges an Wissen hinzu – vor allem aber hat es immer Spaß gemacht.

Wo es eine gute Pizza gab oder wo man hingehen sollte um lecker asiatisch zu essen war vor Jahrzehnten ebenso wichtig wie heute, jedoch wurden zu dieser Zeit Restaurant-Tipps nur mündlich oder durch Fachzeitschriften publik. So dauerte es für die Menschen immer deutlich länger bis beispielsweise auffiel, dass sich Bewirtung oder Geschmack des Essens eines bestimmten Restaurants verändert hatten.

Heutzutage habe ich mit foodadvisor.de und Tools wie TripAdvisor, Google Maps, HolidayCheck etc. die richtigen Plattformen zur Verfügung um Rezensionen zeitnah und mit deutlich mehr Reichweite zu platzieren. Besonders die Möglichkeit der Anzeige von Informationen zu großartigen kulinarischen Erlebnisse in der Nähe eines Standortes macht einige dieser Tools einzigartig. Ich habe, wenn ich neue Reiseziele ansteuerte, bereits oft von solch ortsabhängigen Empfehlungen profitiert.

Gebratener Knoblauch gemischt mit knuspriger Schweineschwarte

In den neunziger Jahren habe ich zufällig den japanischen Film Tampopo entdeckt – ab diesem Moment wurde mein Interesse für asiatische Nudelsuppen geweckt. Der Film verfolgt mehrere satirische Handlungsstränge, wobei für mich die in dieser Komödie gestellte Frage – „Was braucht es für ein gute Nudelsuppe“, das Faszinierendste war.

Hier ging es um die einzelnen Zutaten, wie die verschiedenen Nudeln – welches Fleisch sich empfiehlt, die Kochzeiten, die vielfältigen Gewürze, das Gemüse, die frischen Kräuter, die zahlreichen Saucen, die richtige Temperatur – bis hin zu der Frage ob man das Schweinefleisch vor dessen Verzehr denn auch “streicheln“ muss.

Damals war noch nicht die Rede von Texturen – nur das authentische der Suppe stand hier im Mittelpunkt. Um heraus zu bekommen wie ein echter Nudelsuppen-Meister seine Suppe ansetzte, wurde hier auch schon mal vom Nachbar-Geschäft aus durch eine Öffnung in der Wand gelinst, um das Geheimnis seiner Suppe in Erfahrung zu bringen…wenn Ihr die Gelegenheit findet schaut Euch diesen Film unbedingt an, es lohnt sich (https://en.wikipedia.org/wiki/Tampopo).

Seit diesem Moment habe ich selbst unzählige Male die verschiedensten Nudelsuppen gekocht und überall wo mich meine Reisen hingeführt haben probiere ich stets die dort angebotenen Variationen.

Im September 2018 bin ich der Google Localguides Community beigetreten. Seitdem habe ich zusätzlich zu meinem Blog jede Gelegenheit genutzt gute Nudelsuppen-Küchen zu Maps hinzuzufügen.

Ich finde es eine tolle Sache, das ich mit Google Maps die Möglichkeit habe auch ganz kleine, normalerweise nicht leicht auffindbare Orte zu empfehlen (das ist in der Regel bei den meisten Suppenküchen, gerade in Asien der Fall) die Ihr dann im Handumdrehen in Euren Smartphones & Tablets finden könnt.

In meiner öffentlichen Google Maps Liste “ Erik’s Streetkitchen Plus“ habe ich die meisten mir begegneten Highlights in Sachen Nudelsuppen, Straßen-Küchen und kleinen asiatischen Restaurants für Euch auf einen Blick verfügbar gemacht.

Die überwiegende Teil der Straßen-Küchen die ich besucht und über die ich eine Rezension verfasst habe, liegen weit ab von Orten an denen sich Touristen aufhalten – leider gibt es oft nur wenige Einheimische die sich die Mühe machen ihre Meinung und Fotos zu teilen – daher gibt es teilweise auch nur wenige Rezensionen zu einigen von mir “entdeckten Orten“, aber glaubt mir, ich würde mir nicht die Mühe machen einen Ort anzulegen und eine detaillierte Rezension zu verfassen, wenn ich dort nicht wirklich eine besondere kulinarische Erfahrung – speziell zur Nudelsuppe – gemacht hätte die ich gerne mit Euch teilen möchte.

Es macht mir zudem auch große Freude die Speisen für Euch zu fotografieren – beschreiben kann man vieles, aber ein gutes Foto kann umso mehr Lust darauf machen gerade “diesen Ort“ auch einmal besuchen zu wollen.

Die bisher beste Nudelsuppe habe ich in Thailand gefunden – genauer gesagt in der Ortschaft Chumphuang in Korat.

Die J Nong Straßenküche in Chumphuang

Die J Nong Straßenküche (https://goo.gl/maps/hvyBaLCxxMTCzkf88) ist ein Ort der mitten im Herzen Thailands gelegen ist und wo es eine hervorragende und authentische Nudelsuppe zu probieren gibt.

Hier wird kein English gesprochen und man trifft auch nur sehr selten Ausländer, aber täglich essen hier mehr als hundert Thais ihre Nudelsuppe – in diesem Fall die Kuatiu Nahm (Kuatiu = Reisnudel, Nahm=Wasser).

Diese traditionelle Reisnudel-Suppe, die ihre Wurzeln wohl in China hat und mit den Wanderarbeitern nahezu jedes asiatische Land erreicht hat, wird im J Nong sowohl mit Schweinefleisch, als auch mit Ente angeboten – ich empfehle vor allem die Variante mit Ente zu probieren.

@J Nong: Schwein oder Ente?

Die Suppe selbst wird täglich frisch in einem großen Topf angesetzt und enthält neben frischen Markknochen, eine Vielzahl an Gewürzen, frische Koriander-Wurzeln und vieles mehr – jede Suppenküche hat hier natürlich ihr Geheimrezept. Es bedarf einer Weile bis die Basis fertig ist – jedoch schon in den frühen Morgenstunden sitzen die ersten Einheimischen im J Nong vor ihrer Suppe um in den Tag zu starten.

Eine der freundlichen und versierten “Produktionslinien” von J Nong.

Zu Beginn der Bestellung wählt man die Größe der Suppe aus [laotisch Pizet, bedeutet im Übrigen groß…] danach ob es feine, kleine oder dicke Reisnudeln sein sollen – dann ob man Schwein oder Ente möchte, ob es auch Innereien sein dürfen und ob krosse Schweineschwarte oder chinesische Fleischbällchen dabei sein sollen.

Einige Leute lieben ihr Kuatiu im Nahmtok-Stil – diese Version kommt aus Ayutthaya bei Bangkok und enthält etwas frisches Schweineblut, was die Suppe weicher und etwas süßer macht.

Es ist Zeit für Deine Wahl…

Die finale Würze erhält jede Suppe am Tisch natürlich erst durch Euch – hierfür gibt es stets frisch geröstetes grobes Chili, Zucker, Essigessenz, Fischsauce, Sauce Sriracha, geriebene Erdnuss und manchmal Sambal Oelek und natürlich frische gehackte Frühlingszwiebeln.

Was niemals fehlen darf – natürlich nur für die die es lieben- ist Koriander. Lasst Euch ein paar frisch gehackte Stängel davon in Eure Suppe geben – das gibt aus meiner Sicht den entscheidenden Kick.

Frischer Koriander verdoppelt das Geschmackserlebnis.

Das entscheidende bleibt aber immer die Basis dieser Reisnudelsuppe – wird diese zu schnell und lieblos angesetzt, wird die Suppe Euch kein Lächeln ins Gesicht zaubern!

So, nun genug davon – ich habe vom ganzen Schreiben nun einen so großen Appetit bekommen, dass ich mit der nächsten Schale Kuatiu Nahm nicht mehr warten kann…

Welche ist für Euch?

Guten Appetit!

Ach ja – ich habe vergessen – wenn Ihr J Nong besucht, solltet Ihr unbedingt ein Nahm Katjep (ein Kaltgetränk auf Basis von wilden Hibiskus Blüten) bestellen, Ihr werdet es lieben!

Ein “Muss” bei J Nong – Nahm Katjep!

 

AMEFRUITS SL

Der Ajo Negro des Produzenten AMEFRUITS ist eines der bekanntesten Erzeugnisse auf dem Gebiet des Schwarzen Knoblauchs. Grundlage für den Schwarzen Knoblauch ist hier ausschließlich der lila Knoblauch aus Las Pedroñeras.

Viele Gourmet Restaurants weltweit arbeiten mit AMEFRUITS Produkten – vor allem mit denen vom ausgezeichneten Schwarzen Knoblauch. AMEFRUITS ist eine der namhaftesten Triebfedern für die Bekanntheit des Schwarzen Knoblauchs in Europa.

Wir hatten das Glück das uns Francisco Giménez Imbernón vom AMEFRUITS Marketing mit einigen Proben zu diesem von Köchen in höchsten Tönen gelobten Produkt ausgestattet hat.

Die ungeschälte Knolle

Aussehen
Sehr große gleichmäßig braune Knolle, tief dunkelbraune Knoblauchzehen

Geruch
kräftiges, leicht süßliches Aroma mit einer leichten Knoblauch-Note

Konsistenz
Gleichmäßig fest & dabei geschmeidig formbar, mittel-trocken im Griff, färben nur leicht ab

Geschmack
Sehr ausgewogen, kräftige & fruchtige Süße mit einem leicht wahrnehmbaren Knoblauch-Aroma und einer zarten Pflaumen-Note

Verwendung
Sehr gut geeignet sowohl für das Spicken
Gut für die Verarbeitung in Knoblauchbutter & Pasten
Ideal zum direkten Verzehr und dem Veredeln von Speisen direkt vor dem Servieren (Würfel & Scheibchen)
Auf Grund der fruchtigen Süße ideal für die Verwendung in Süß- & Nachspeisen

Die geschälten losen Knoblauchzehen

Aussehen
Tiefbraune bis schwarze Knoblauchzehen überwiegend großer Größe

Geruch
Kräftiges, fruchtiges Aroma mit einer leichten Melasse-Note

Konsistenz
Weich, formbar, klebrig im Griff, färben stark ab

Geschmack
ehr ausgewogen, mittel-kräftige & fruchtige Süße mit einem leicht wahrnehmbaren zarten Pflaumen/Melasse-Note

Verwendung
Geeignet sowohl für das Spicken, als auch für die Herstellung von Infusionen
Gut für die Verarbeitung in Knoblauchbutter & Pasten
Geeignet zum direkten Verzehr und dem Veredeln von Speisen direkt vor dem Servieren (Würfel & Scheibchen)

Natürlich hat auch AMEFRUITS einen Webauftritt – geht es aber um den Schwarzen Knoblauch empfehle ich direkt den zugehörigen Blog (https://www.amefruits.es/blog/) anzusteuern, über den bei Bedarf auch gleich eingekauft werden kann.

Rezepte mit Schwarzem Knoblauch

Wir haben einige Rezepte mit schwarzem Knoblauch für Euch getestet, diese findet Ihr unter dem Menüpunkt @erikskitchen in der Rubrik Rezepte.

  • Hirschkeule gespickt mit Schwarzem Knoblauch, Champignons & Wurzelgemüse
  • Miesmuscheln in Tomaten-Weißwein Sud mit Schwarzem Knoblauch
  • Putenschlegel gespickt mit Schwarzem Knoblauch und beschwipsten Champignons
  • Penne Nere Rigate
  • Schwarze Knoblauchbutter – ein echter Eyecatcher

 

The Original Black Garlic

Die Marke The Original Black Garlic ist zu Hause in England – es handelt sich bei dem produzierenden Unternehmen um einen Familienbetrieb mit gut 12 Jahren Erfahrung in Sachen Schwarzer Knoblauch. Alles hat 2008 angefangen als Katy diese Knoblauch Variante in Asien kennen und lieben gelernt hatte. Ihr Bruder Richard war schnell Feuer und Flamme für dieses Projekt und hat sich hierbei laut FAQs zum „Willy Wonka“ des Schwarzen Knoblauchs gemausert.

Mark Angell der Managing Director von “The Original Black Garlic“ hat mich dankenswerterweise mit einigen Proben sowie seinem Fachwissen unterstützt.

Die Engländer arbeiten bei der Knolle mit spanischem Knoblauch – bei den geschälten Zehen jedoch mit Knoblauch aus der chinesischen Provinz Shangdong.

Beide Sorten sind – mit einem gewissen Vorlauf – auf Anfrage hin und auch als rein biologisch angebaute Varianten erhältlich.

Die von “The Original Black Garlic” angebotenen Knoblauchzehen werden in Bedfordshire auf die klassische Weise hergestellt. Bei der Herstellung wird hier unter Verwendung kontrollierter, niedriger Hitze sowie hoher Luftfeuchtigkeit über mindestens drei Wochen, die Maillard-Reaktion erzeugt.

Die ungeschälte Knolle

Aussehen
Sehr große ungleichmäßig braune Knolle, tief dunkelbraune Knoblauchzehen

Geruch
kräftiges, leicht süßlich-rauchiges Aroma mit einer leichten Melasse & Knoblauch-Note

Konsistenz
Gleichmäßig weich & geschmeidig formbar, etwas mehlig, feucht im Griff, färben sehr leicht

Geschmack
Sehr ausgewogen, kräftige & fruchtige Süße mit einem leicht wahrnehmbaren Knoblauch-Aroma und einer zarten Pflaumen-Note

Verwendung
Kaum geeignet für das Spicken – besser für die Herstellung von Infusionen
Gut für Knoblauchbutter, Pasten oder auch direkt für Bruschetta geeignet
Auf Grund ihrer besonderen Süße ideal für die Verwendung bei Süß- & Nachspeisen
Ideal zum direkten Verzehr und dem Veredeln von Speisen direkt vor dem Servieren (Würfel & Scheibchen)

Die geschälten losen Knoblauchzehen

Aussehen
Braune bis Tiefbraune Knoblauchzehen überwiegend großer Größe

Geruch
Kräftiges, fruchtig-säuerliches Aroma mit einer starken Melasse-Note

Konsistenz
Durgängig mittelweich, knackig, kaum klebrig im Griff, färben wenig ab

Geschmack
Sehr ausgewogen, dezente & fruchtige Süße mit einem zarten Pflaumen/Melasse-Note, angenehm im Biss

Verwendung
Sehr gut geeignet für das Spicken
Gut für die Verarbeitung in Knoblauchbutter & Pasten
Besonders gut geeignet zum direkten Verzehr und auf Grund der knackigen Konsistenz zum Veredeln von Speisen direkt vor dem Servieren (Würfel & Scheibchen)
Auf Grund des süßlichen Aromas & Abgangs ebenfalls geeignet für Süß- & Nachspeis

Die Paste

Aussehen
Braun bis Dunkelbraun, feucht & wirkt cremig

Geruch
Kräftig, süßlich mit einer deutlichen Knoblauch-Note

Konsistenz
Weich, feucht, leicht mehlig, leicht anhaftend & gut streichfähig

Geschmack
Erfrischend fruchtig mit einer Note von Pflaume & Melasse und einer dezenten Knoblauch-Note

Verwendung
Sehr gut geeignet zur Herstellung von Infusionen und Salatsaucen
Sehr gut geeignet als Aufstrich, z.B. für Bruschetta
Auf Grund des süßlichen Aromas & Abgangs ebenfalls geeignet für
das Verfeinern von Süß- & Nachspeisen

Der Schwarze Knoblauch von “The Original Black Garlic” wird von Michelin-Stars und Spitzenköchen wie beispielsweise Claude Bosi, Yotam Ottolenghi und Anna Hansen verwendet & geliebt.

Auch die Marke The Original Black Garlic verfügt über einen schicken Webauftritt auf dem es einige innovative Rezepte zum Nachkochen gibt. Besonders anregend fanden wir die Rubrik „News“ – hier finden sich Statements von versierten Gastronomen & Köchen im Steckbriefdesign mit atemberaubenden Fotos von kulinarischen Highlights unter Verwendung des Schwarzen Knoblauchs.

Rezepte mit Schwarzem Knoblauch

Wir haben einige Rezepte mit schwarzem Knoblauch für Euch getestet, diese findet Ihr unter dem Menüpunkt @erikskitchen in der Rubrik Rezepte.

  • Hirschkeule gespickt mit Schwarzem Knoblauch, Champignons & Wurzelgemüse
  • Miesmuscheln in Tomaten-Weißwein Sud mit Schwarzem Knoblauch
  • Putenschlegel gespickt mit Schwarzem Knoblauch und beschwipsten Champignons
  • Penne Nere Rigate
  • Schwarze Knoblauchbutter – ein echter Eyecatcher

BLACKLIT | KNOBLACK

BLACKLIT ist ein junges deutsches Unternehmen, das Produkte zum Schwarzen Knoblauch in Deutschland herstellt und unter der Marke KNOBLACK vertreibt. Durch den Wegfall langer Lieferwege des Endprodukts können so innerhalb Deutschlands für Großhändler, Wiederverkäufer aber auch Endverbraucher attraktive Preise realisiert werden.

Seit etwas mehr als zwei Jahren arbeitet das Team von BLACKLIT bereits mit namhaften Universitätskliniken und Ärzten zusammen um mit KNOBLACK nicht nur ein kulinarisches, sondern auch ein besonders gesundes Highlight anbieten zu können. Die Basis für die Schwarzen Knoblauch Produkte ist hier eine für die Produktion besonders gut geeignete spanische Knoblauchsorte. Diese Sorte zu finden hat einiges an Zeit benötigt, sich aber in jedem Falle gelohnt.

BLACKLIT war so freundlich und hat uns eine Probe ihrer losen und geschälten Schwarzen Knoblauchzehen zukommen lassen.

Geschälte losen Knoblauchzehen

Aussehen
Tiefbraune bis schwarze Knoblauchzehen verschiedener Größe

Geruch
Süßliches, kräftiges Aroma

Konsistenz
Weich, geschmeidig, etwas feucht, formbar mit festerem Kern

Geschmack
Sehr süß & fruchtig

Verwendung
Nur bedingt für das Spicken – besser für die Herstellung von Infusionen tauglich
Gut für Knoblauchbutter, Pasten oder auch direkt für Bruschetta geeignet
Auf Grund ihrer besonderen Süße ideal für die Verwendung bei Süß- & Nachspeisen

Natürlich verfügt auch BLACKLIT über einen eigenen Webauftritt, wobei in Sachen Schwarzer Knoblauch die Webseite zur Marke KNOBLACK die bedeutendere ist. Da es sich hier um einen recht neuen Webauftritt handelt ist zwar vielen noch im Werden, aber einiges an Informationen und Rezepten findet sich dort schon jetzt.

 

Rezepte mit Schwarzem Knoblauch

Wir haben einige Rezepte mit schwarzem Knoblauch für Euch getestet, diese findet Ihr unter dem Menüpunkt @erikskitchen in der Rubrik Rezepte.

  • Hirschkeule gespickt mit Schwarzem Knoblauch, Champignons & Wurzelgemüse
  • Miesmuscheln in Tomaten-Weißwein Sud mit Schwarzem Knoblauch
  • Putenschlegel gespickt mit Schwarzem Knoblauch und beschwipsten Champignons
  • Penne Nere Rigate
  • Schwarze Knoblauchbutter – ein echter Eyecatcher

NERO Fermento

Tommaso Pavani, ist Mitbegründer und kaufmännischer Leiter bei NERO Fermento – einem Unternehmen welches den Schwarzen Knoblauch herstellt und vertreibt. Er war so freundlich mir im Rahmen dieses Beitrages die Freigabe zur Nutzung von Bildern der NERO Fermento Webseite einzuräumen – und daher stammt auch das wunderbare Beitragsbild, was den Weg von der frischen Knoblauchzehe bis hin zum Endprodukt veranschaulicht.

Die Italiener gehen beim Schwarzen Knoblauch etwas anders heran als die Spanier oder die Asiaten. Sie verwenden das Produkt überwiegend als Aroma, welches erst am Ende der Zubereitung von Gerichten hinzugegeben wird.

Bei vielen Speisen wie Risottos, Nudeln, Fleisch, Fisch, Gemüse oder Suppen wird der Schwarze Knoblauch dann in kleine Stücke geschnitten und direkt vor dem Servieren “roh“ hinzugegeben – wichtig hierbei ist natürlich das dieser Raumtemperatur hat. Der Schwarze Knoblauch kann auch in Brühe aufgelöst werden und dann als Marinade oder für Infusionen dienen.

NERO Fermento verlässt sich beim Knoblauch, der für die Herstellung des Schwarzen Knoblauchs verwendet wird auf einen Partner, der bereits viele Jahre Erfahrungen mit der Materie hat – Voghiera (www.agliodivoghiera.it). Hierdurch haben die Produkte von NERO Fermento stets eine hohe und gleichbleibende Qualität, die sich auch geschmacklich von den Mitbewerbern unterschiedet.

Der ungeschälte Schwarzen Knoblauch aus der Knolle

Aussehen
Sehr flache, breite und tiefschwarze und große Knoblauchzehen

Geruch
Kräftiges, leicht süßliches Aroma mit einer leichten Knoblauch-Note

Konsistenz
Gleichmäßig fest & dabei geschmeidig formbar, trocken im Griff, färben so gut wie nicht, fest im Biss

Geschmack
Kräftige & fruchtige, leicht säuerliche Süße mit einem leicht wahrnehmbaren Knoblauch-Aroma und ein zartes Pflaumen/Melasse-Note

Verwendung
Sehr gut geeignet für das Spicken (Stifte scheiden!)
Ideal zum direkten Verzehr und dem Veredeln von Speisen direkt vor dem Servieren (Würfel & Scheibchen)

Geschälte losen Knoblauchzehen

Aussehen
Sehr flache, breite und tiefschwarze und große Knoblauchzehen – teilweise noch mit einigen wenigen Fragmenten der Haut (beim Braten & Frittieren gut für den Geschmack)

Geruch
Kräftig, süßlich mit einer deutlichen Knoblauch-Note

Konsistenz
Durchgängig mittelfest, geschmeidig, angenehm trocken im Griff, färben kaum, angenehm im Biss

Geschmack
Kräftiges, sehr fruchtiges Aroma mit einer Melasse-Note und einem Hauch von Knoblauch Aroma

Verwendung
Für das Spicken gut
Sehr gut geeignet zum Veredeln von Speisen direkt vor dem Servieren (Würfel & Scheibchen)
Auf Grund der Süße ebenfalls geeignet für die Verwendung bei Süß- & Nachspeisen

Die Paste

Aussehen
Dunkelbraun, feucht & wirkt eine wenig wie „braunes panna cotta“

Geruch
Kräftig, süßlich mit einer leichten rauchigen Knoblauch-Note

Konsistenz
Weich, feucht, leicht mehlig, nicht klebrig, nicht haftend und gut streichfähig

Geschmack
Erfrischend fruchtig mit einer Note von Pflaume & Feige und einem ganz leichten Knoblauch Aroma

Verwendung
Sehr gut geeignet zur Herstellung von Infusionen und Salatsaucen
Sehr gut geeignet als Aufstrich, z.B. für Bruschetta
Auf Grund des süßlichen Aromas & Abgangs ebenfalls geeignet für
das Verfeinern von Süß- & Nachspeisen

Auch NERO Fermento hat einen sehr ansprechenden und interessanten Webauftritt mit wunderschönen Fotos vom Schwarzen Knoblauch. Vor allem haben es uns die vielen Rezepte angetan, die NERO Fermento online hinterlegt hat – hier kochen echte Profis!

Rezepte mit Schwarzem Knoblauch

Wir haben einige Rezepte mit schwarzem Knoblauch für Euch getestet, diese findet Ihr unter dem Menüpunkt @erikskitchen in der Rubrik Rezepte.

  • Hirschkeule gespickt mit Schwarzem Knoblauch, Champignons & Wurzelgemüse
  • Miesmuscheln in Tomaten-Weißwein Sud mit Schwarzem Knoblauch
  • Putenschlegel gespickt mit Schwarzem Knoblauch und beschwipsten Champignons
  • Penne Nere Rigate
  • Schwarze Knoblauchbutter – ein echter Eyecatcher

La Abuela Carmen

Natividad Vaquero Cabello de Alba ist die Marketing Supervisorin von La Abuela Carmen und hat mich für diesen Beitrag ad hoc mit einigen Produkten & Rezeptideen unterstützt. La Abuela Carmen produziert den Schwarzen Knoblauch – auch biologisch angebauten – selbst.

So wird dieser in vielen verschiedenen Variationen angeboten, ob als Knolle, geschält lose Knoblauchzehen, als Paste oder auch Pulver – für jede Verwendung gibt es bei La Abuela Carmen das passende Produkt.

Die Herstellung des Schwarzen Knoblauchs geschieht bei La Abuela Carmen über einen natürlichen Reifeprozess. Über 40 Tage hinweg wird der Knoblauch in einer hinsichtlich Temperatur und Luftfeuchtigkeit kontrollierten Umgebung – ohne den Einsatz von Zusatzstoffen oder Konservierungsmitteln – zur gewünschten Reife gebracht.

Sobald der Knoblauch die optimale Textur und den gewünschten Geschmack erreicht hat, wird er aus dem Reifeschrank entnommen und dem Verkauf zugeführt.

Der Schwarze Knoblauch von La Abuela Carmen zeichnete sich durch ein kräftiges Aroma aus. Die losen Knoblauchzehen aus dem Glas sind recht weich und eigenen sich somit perfekt zur Herstellung von Knoblauchbutter, Infusionen oder direkt als Brotaufstrich.

Die geschälten losen Knoblauchzehen

Aussehen
Tiefbraune unterschiedlich große Knoblauchzehen, leicht feucht

Geruch
Kräftig, süß – leicht säuerlich mit einer deutlichen Pflaumen-Note

Konsistenz
Sehr weich – streichzart, feucht, leicht mehlig, klebrig im Griff, färben stark

Geschmack
Kräftiges, fruchtiges Aroma mit einer starken Melasse-Note und einem leichten Hauch von Knoblauch und Pflaume

Verwendung
Nicht für das Spicken – besser für die Herstellung von Infusionen geeignet
Sehr gut für Knoblauchbutter, Pasten oder auch direkt für Bruschetta geeignet
Auf Grund ihrer Süße ideal auch für die Verwendung bei Süß- & Nachspeisen geeignet

Die Paste

Aussehen
Dunkelbraun, feucht & glänzend

Geruch
Kräftig, leicht süßlich mit einer deutlichen Knoblauch-Note

Konsistenz
Cremig & feucht, fließfähig fast flüssig, nicht mehlig, leicht haftend und färbend, gut streichfähig

Geschmack
Erfrischend fruchtig und sehr leicht, mit einer Note von Melasse und einem ganz leichten Knoblauch Aroma

Verwendung
Sehr gut geeignet zur Herstellung von Infusionen und Salatsaucen
Ideal geeignet als Aufstrich, z.B. für Bruschetta
Auf Grund des süßlichen Aromas & Abgangs ebenfalls geeignet für
das Verfeinern von Süß- & Nachspeisen

La Abuela Carmen ist momentan zudem weltweit der einzige Produzent von Schwarzen Zwiebeln (gereift, sehr lecker) und produziert zusätzlich auch schwarze Zitronen (auch pulverisiert), wie sie aus dem orientalischen Raum, respektive dem Nahen-Osten gebräuchlich sind. Ein Blick auf die URLs von La Abuela Carmen lohnt sich allemal, insbesondere um die Komplexität der angebotenen Produkte und deren Verwendung in äußerst interessanten Rezepten nachzuschlagen.

Ein ganz besonderer Leckerbissen, den wir leider nicht mehr geschafft hatten zuzubereiten sind Schweinefilet Empanadas mit schwarzem Knoblauch – hier empfiehlt es sich aus unserer Sicht ganz besonders spanisches Durcoc Schwein zu verwenden!

https://laabuelacarmen.com/pork-tenderloin-empanadas-with-black-garlic/?lang=en

 

Rezepte mit Schwarzem Knoblauch

Wir haben einige Rezepte mit schwarzem Knoblauch für Euch getestet, diese findet Ihr unter dem Menüpunkt @erikskitchen in der Rubrik Rezepte.

  • Hirschkeule gespickt mit Schwarzem Knoblauch, Champignons & Wurzelgemüse
  • Miesmuscheln in Tomaten-Weißwein Sud mit Schwarzem Knoblauch
  • Putenschlegel gespickt mit Schwarzem Knoblauch und beschwipsten Champignons
  • Penne Nere Rigate
  • Schwarze Knoblauchbutter – ein echter Eyecatcher

Salmundo

Christian Piekert von Salmundo ist “Der Spezialist“ in Deutschland, wenn es um Salze geht. Darüber hinaus hat sein Unternehmen aber auch schon über ein Jahrzehnt lang Schwarzen Knoblauch im Sortiment. Somit war Herr Piekert einer der Pioniere was den Gebrauch und Verkauf dieser aromatischen Zutat, die ihren Ursprung in Asien hat angeht.

Salmundo vertreibt den Schwarzen Knoblauch sowohl in Knollen-Form, lose ungeschälte wie geschälte Knoblauchzehen in unterschiedlichen Portionsgrößen, als Paste sowie in Form von Allioli aromatisiert mit schwarzem Knoblauch.

Bei dem ungeschälten Schwarzen Knoblauch in der Knolle handelt es sich um spanischen – genauer gesagt kommt dieser aus der Stadt Las Pedroñeras in der Provinz Cuenca. Hier sind einige namhafte spanische Produzenten angesiedelt die ihren “Ajo Negro“ produzieren und weltweit vertreiben – darunter auch die Familia Suárez.

Die ungeschälten & geschälten losen schwarze Knoblauchzehen des Labels “Egarak“ stammt allesamt aus Asien – genauer gesagt aus Südkorea. Sie entsprechen von ihrer Beschaffenheit und ihrem Geschmack am nächsten dem was in Sachen schwarzer Knoblauch dort in der Küche Verwendung findet.

Die Schwarzen Knoblauch Sorten von Salmundo zeichnete sich aus durch

Der ungeschälte Schwarzen Knoblauch aus der Knolle

Aussehen
Gleichmäßig hellbraune Knolle, tiefschwarze Knoblauchzehen

Geruch
Zartes, süßliches Aroma

Konsistenz
Mittelfest, geschmeidig, mit festerem Inneren, trocken im Griff, färben nur leicht ab

Geschmack
Sehr ausgewogene, leichte & fruchtige Süße mit einem deutlichen wahrnehmbaren Knoblauch-Aroma

Verwendung
Geeignet sowohl für das Spicken, als auch für die Herstellung von Infusionen
Gut für die Verarbeitung in Knoblauchbutter & Pasten
Ideal zum direkten Verzehr und dem Veredeln von Speisen direkt vor dem Servieren (Würfel & Scheibchen)

Die geschälten Zehen des “Egarak“

Aussehen
Tiefbraune bis schwarze Knoblauchzehen verschiedener Größe

Geruch
Leicht rauchiger & ätherischerer Duft

Konsistenz
Mittelfest, bedingt formbar, klebrig im Griff, färben mittelstark ab

Geschmack
Eine verhaltene fruchtig Note, etwas rauchig im Abgang, kaum wahrnehmbares Knoblauch-Aroma

Verwendung
Für das Spicken ideal
Für Nachspeisen auf Grund der geringen Süße und des rauchigen Aromas aus unserer Sicht nur bedingt verwendbar
Geeignet zum Veredeln von Speisen direkt vor dem Servieren (Würfel & Scheibchen)

Sowohl der ungeschälte Schwarze Knoblauch aus Las Pedroñeras, als auch der Egarak sind vollends naturbelassen ohne Konservierungsstoffe oder Zusätze.

Auch wenn überall davon die Rede ist, dass es sich beim Schwarzem Knoblauch um ein fermentiertes Produkt handelt, wies mich Herr Piekert darauf hin, dass es sich im Grunde eher um die Maillard-Reaktion handele, die den Knoblauch seine Farbe verleiht. Mehr hierzu findet sich unter https://de.wikipedia.org/wiki/Maillard-Reaktion

Angebote, Informationen und Rezepte zum Schwarze Knoblauch werden von Salmundo unter den folgenden URLs bereitgestellt:

 

Rezepte mit Schwarzem Knoblauch

Wir haben einige Rezepte mit schwarzem Knoblauch für Euch getestet, diese findet Ihr unter dem Menüpunkt @erikskitchen in der Rubrik Rezepte.

  • Hirschkeule gespickt mit Schwarzem Knoblauch, Champignons & Wurzelgemüse
  • Miesmuscheln in Tomaten-Weißwein Sud mit Schwarzem Knoblauch
  • Putenschlegel gespickt mit Schwarzem Knoblauch und beschwipsten Champignons
  • Penne Nere Rigate
  • Schwarze Knoblauchbutter – ein echter Eyecatcher